Hamsterkisteprüfung "Bienen"

Bienen haben Flügel und Beine. Mit den an den Hinterbeinen sammeln die Bienen Pollen. Der ist am Ende des Hinterleibs verborgen.

Im Sommer kann ein Bienenvolk bis zu Tiere umfassen, im Winter sind es nur etwa 10.000 bis 15.000. An der Spitze des Bienenstaates steht die . Die anderen weiblichen Bienen nennt man Arbeitsbienen, die männlichen Tiere bezeichnet man als .

Die Königin kann 3 bis 5 Jahre alt werden. Sie legt täglich etwa Eier. Arbeiterinnen erreichen nur ein Alter von etwa .

Die Königin legt die Eier in . Das , das die Larven bekommen, entscheidet über den Lebensweg.

Bienen sammeln aus den Blüten der Pflanzen. Im Magen der Arbeiterinnen wird daraus . Einige bleiben auch an anderen Blüten hängen. So wird diese Pflanze . Die Sammlerinnen teilen den anderen Bienen durch tanzende Bewegungen mit, wo sich eine befindet. Wir unterscheiden den Schwänzel- und den .

Im Winter halten die Bienen . Etwa im Mai verlässt die Königin den Bienenstaat und gründet mit einigen tausend Arbeiterinnen einen neuen Staat. Die Führung im alten Bienenstock übernimmt eine Königin.

Menschen, die Bienen halten, nennt man .