Hamsterkiste Lerngeschichten "Tiere in Afrika"

 Bild: Hamsterkiste (Allwetterzoo Münster)

Löwen

Der Löwe wird manchmal auch als der "König der Tiere" bezeichnet. Löwen sind große Katzen. Sie sind eng mit Tigern, Leoparden und Jaguaren verwandt. Sie kommen vorwiegend in Afrika, aber auch im indischen Bundesstaat Gutjarat vor.

Bei uns kann man Löwen in vielen Zoos beobachten. Sie werden bis zu 250 cm lang. Die Schulterhöhe erreicht 120 cm. Sie können 250 kg schwer werden. Trotz dieses Gewichts vermögen sie 3,50 m hoch und 10 m weit zu springen. Weibliche Löwen sind etwas kleiner, aber ähnlich kräftig wie die Männchen. Männliche Tiere haben eine Mähne.

Löwen schlafen sehr viel. Nur alle 3 bis 4 Tage jagen sie. An der Jagd sind nur die Weibchen beteiligt. Sie jagen Antilopen, Gazellen und Zebras, manchmal auch junge Giraffen, Elefanten oder Nashörner. Sie können dabei mit einem einzigen Prankenhieb einem Zebra das Genick brechen.

Manchmal stehlen sie einfach die Beute der Hyänen. Ein Löwe kann in einer Mahlzeit etwa 40 kg Fleisch fressen. Sein Gebrüll ist noch in 9 km Entfernung zu hören. Löwen können auch recht gut auf Bäume klettern.

Ein Löwenweibchen bringt etwa alle 2 Jahre durchschnittlich 2 bis 3 Junge zur Welt. Erst mit knapp 2 Jahren können die Jungen für sich selbst sorgen. In Gefangenschaft werden Löwen bis zu 30 Jahre alt, das Leben in der Wildnis dauert jedoch meistens nur halb so lange.

Das solltest du herausfinden:

1. Mit welchen Tieren sind Löwen eng verwandt?

2. Wie lang und wie hoch werden Löwen? 

3. Wie schwer werden sie? 

4. Was tun die Löwen während der meisten Zeit des Tages?

5. Wer ist an der Jagd beteiligt?

6. Welche Tiere werden von Löwen gejagt?

7. Wie alt können Löwen werden?

 

Zurück