Page 10 - Delfine
P. 10

Weil Delfine Lungen haben, müssen sie



            immer wieder an die Wasseroberfläche




            kommen um zu atmen.






            Sie können allerdings trotzdem bis zu 300



            Meter tief tauchen und dabei etwa 15



            Minuten unter Wasser bleiben. Die




            meisten Tauchzüge dauern jedoch nur



            wenige Minuten.






            Sie atmen durch ein Nasenloch, das oben



            auf dem Kopf sitzt. Wenn sie an die




            Wasseroberfläche kommen, blasen sie



            wie die Wale zunächst die verbrauchte




            Luft aus. Daher nennt man das Nasenloch



            auch Blasloch.






            Sie springen oft aus dem Wasser und



            können akrobatische Figuren vollführen.
   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15