Hamsterkiste Lerngeschichte "Elefanten"

Nachbildung eines Mammut im LWL-Museum für Naturkunde in Münster/Westfalen - Bild: Hamsterkiste

1 Elefanten und ihre Vorfahren

Schon vor 60 Millionen Jahren gab es Tiere, die einen Rüssel hatten. Seitdem haben ungefähr 160 verschiedene Arten solcher Rüsseltiere auf der Erde gelebt.

Heute gibt es nur noch drei davon: Die Afrikanischen Elefanten, die Waldelefanten und die Asiatischen Elefanten.

Alle drei hatten einen gemeinsamen Vorfahren. Man nennt ihn den Urelefanten. Er entwickelte sich vor über sieben Millionen Jahren in Afrika. Viele seiner Nachkommen blieben in Afrika. Aus ihnen entstanden die heutigen Afrikanischen Elefanten und die Waldelefanten. Doch andere breiteten sich auch in Asien, Europa und in Nordamerika aus. Von ihnen ist heute nur noch der Asiatische Elefant übrig geblieben.

Eine andere Art war das Mammut. Es war riesig und hatte ein dichtes Fell, das gegen die Kälte schützte. Es wurde von den Urmenschen gejagt, die sich von seinem Fleisch ernährten.

Vor ungefähr 8000 Jahren starben die letzten Mammuts in Europa aus. Noch heute findet man manchmal Knochen von ihnen. Auch der ständig gefrorene Boden in Sibirien oder im Norden Kanadas gibt immer wieder Reste eines Mammuts frei.

Das solltest du herausfinden:

1. Welche Arten von Rüsseltieren leben heute noch auf der Erde?

2. Aus welchem Vorfahren sind sie entstanden?

3. Welche Elefantenart gab es einst auch in Europa?