Hamsterkiste Lerngeschichte "Elefanten"

Bild: Joachim Huber (CC BY-SA 2.0)

2 Elefanten in Afrika

Wenn Elefanten genügend Nahrung, Wasser und Schatten finden, können sie überall in Afrika leben. Es gibt einige Tiere in den Wüsten in Namibia, die sich auf eine sehr trockene Umgebung eingestellt haben. Andere Elefanten leben auch im Gebirge. Doch die meisten finden wir in den großen Savannen.

Männliche Afrikanische Elefanten können eine Höhe von 3,5 Metern erreichen und bis zu 6000 kg schwer werden. 1978 wurde in Namibia ein Elefant getötet, der 4,21 m groß und 10,39 m lang war. Weibliche Elefanten werden nur 2,5 m groß und wiegen bis zu 2800 kg. Vom Kopf bis zum Schwanz erreichen Elefanten im Durchschnitt eine Länge bis zu 7,5 m. Der Schwanz selbst ist ungefähr 1 m lang.

Der Rücken der Afrikanischen Elefanten ist leicht gewölbt und fällt nach hinten ab, die Beine sehen aus wie Säulen. An den Vorderfüßen hat der Afrikanische Elefant fünf, an den Hinterfüßen vier Zehen.

Elefanten bewegen sich im Passgang. Die beiden Beine auf einer Seite werden gleichzeitig bewegt, während sie auf der anderen Seite auf dem Boden bleiben. Deshalb haben Elefanten einen leicht schaukelnden Gang. Sie können aber trotz ihres Gewichts bis zu 40 km/h schnell laufen. Die schnellsten Menschen erreichen hingegen nur eine Geschwindigkeit von 36 km/h.

Der Afrikanische Elefant kommt nur noch südlich der Wüste Sahara vor. Im Jahr 2007 zählte man noch ungefähr 450.000 Elefanten in Afrika. Dabei sind auch die kleineren Waldelefanten mitgezählt, die in den Urwäldern Afrikas leben. Früher hielt man sie für eine Unterart der großen Afrikanischen Elefanten, heute gelten sie als eigene Art.

Das solltest du herausfinden:

4. Wo leben die meisten Elefanten in Afrika?

5. Wie groß und wie schwer können Afrikanische Elefanten werden?

6. Wie schnell können sie laufen?

7. Wie viele Elefanten gab es in Afrika im Jahr 2007?