Trampeltier im Allwetterzoo Münster/Westfalen - Bild: Hamsterkiste
1   l   2   l   3

Erkundungsaufgaben

Hamsterkisteprüfung

Links und ergänzende Materialien

1 Kamele der Alten und der Neuen Welt

Beim Wort Kamel denken wir wahrscheinlich erst einmal an Tiere mit Höckern. Es gibt aber auch Kamele, die haben keine Höcker. Sie leben in Südamerika und heißen Guanako, Vikunja, Lama und Alpaka. Weil Amerika manchmal als neue Welt bezeichnet wird, nennen wir sie auch Neuweltkamele.

Lamas zählt man zu den Neuweltkamelen - Bild: Hamsterkiste

Dromedare und Trampeltiere hingegen sind als Altweltkamele bekannt. Sie tragen Höcker, Dromedare eins und Trampeltiere zwei.

Kamele werden von Menschen schon seit vielen Jahrtausenden als Nutztiere gehalten. Dromedare und Trampeltiere tragen schwere Lasten oder werden als Reittiere benutzt. Ihre Milch gilt als sehr nahrhaft und gesund. Die Lamas und Alpakas in Südamerika hält man ebenfalls als Lasttiere, vor allem jedoch wegen ihrer Wolle. Menschen essen auch das Fleisch der Kamele.

Kamele dienen den Menschen schon seit langem als Reit- und Lasttiere - Bild: gemeinfrei

Kamele kommen mit unterschiedlichen Temperaturen gut zurecht. Sie können große Hitze genauso ertragen wie bittere Kälte.

Alle Kamele gehören zu den so genannten Schwielensohlern. Sie haben nämlich keine Hufe, die den gesamten Fuß umschließen und schützen. Ihre beiden Zehen liegen auf einem elastischen Polster auf.

1   l   2   l   3   l    ... weiter