Hamsterkiste Lerngeschichte "Zebras"

Steppenzebras haben die breitesten Streifen - Bild: Hamsterkiste (Allwetterzoo in Münster/Westfalen)

3 Die Streifen der Zebras

Alle Zebras sind schwarz-weiß gestreift. Die Arten tragen jedoch unterschiedlich viele und unterschiedlich große Streifen.

Das Grevyzebra hat ungefähr 80 Streifen, die dicht beieinander liegen. Damit hat es die meisten Streifen aller Zebras.

Grevyzebras haben die meisten Streifen - Bild: http://www.goodfreephotos.com

Das Bergzebra hat dagegen nur ungefähr 45 Streifen. Die Querstreifen an den Hinterbeinen reichen bis zum Oberschenkel. Das Steppenzebra hat die breitesten Streifen. Bei ihnen ist auch der hintere Teil des Bauches von Querstreifen bedeckt.

Die hinteren Querstreifen reichen bei den Bergzebras bis zu den Oberschenkeln - Bild: gemeinfrei

Es gibt verschiedene Erklärungen dafür, warum Zebras Streifen tragen. Vielleicht können die Tsetsefliegen, die die gefährliche Schlafkrankheit übertragen, die Zebras wegen der Streifen nicht wahrnehmen.

Bei heißer, flirrender Luft sind die gestreiften Tiere außerdem im hohen Gras nicht so leicht von Raubtieren wie Löwen und Leoparden zu entdecken. Die Umrisse der einzelnen Tiere verschwimmen in einer großen Herde und die Raubkatzen können dann nicht so leicht Jagd auf ein einzelnes Tier machen.

Vielleicht dienen die Streifen auch als Sonnenschutz oder sie helfen den Zebras, sich gegenseitig zu erkennen.

Das solltest du herausfinden:

7. Welche Zebraart hat besonders breite Streifen?

8. Gegen welche anderen Tiere schützen die Streifen?