Hamsterkiste Lerngeschichte "Vom Klapperstorch"

Weißstörche im Eifelzoo Pronsfeld/Lünebach - Bild: Hamsterkiste

2 Der richtige Name ist "Weißstorch"

Man darf diesen Vogel sicher auch heute noch  "Klapperstorch" nennen, der richtige Name jedoch ist "Weißstorch", lateinisch "Ciconia ciconia". Der Name leitet sich von dem weißen Gefieder ab. Nur die so genannten Schwungfedern an den Flügeln sind schwarz. 

Weißstörche haben einen roten Schnabel und  lange  rote Beine. Weibliche und männliche Störche sind  kaum voneinander zu unterscheiden. Man sollte auf den Schnabel achten, denn der ist bei den Männchen manchmal etwas länger und dicker.

Weißstörche sind recht große Vögel. Im Stehen  erreichen sie eine Größe bis 80 cm. Ihre  Flügelspannweite beträgt etwa 200 bis 220 cm. Der Schnabel hat eine Länge von 14 bis 19 cm. Sie werden ungefähr 2,5 bis 4,5 kg schwer und  können etwa 20 Jahre alt werden.

 

Fliegender Weißstorch - Bild: NABU/S. Zibolsky

Im Flug strecken Störche den Hals gerade nach vorn. Daran kann man sie gut von den Reihern  unterscheiden. Die ziehen den Kopf beim Fliegen  nämlich ein.

Das solltest du herausfinden:

1. Wie heißt der Klapperstorch mit seinem richtigen Namen?

2. Wie groß werden Weißstörche? 

3. Wie schwer und wie alt werden sie? 

3. Welche Flügelspannweite erreichen sie?