Hamsterkiste Vogelgalerie

Weibliche Amsel

Männliche Amsel    -  Bilder: Hamsterkiste

Amsel

Die Amsel ist ungefähr 25 cm lang. Sie ist die bekannteste und häufigste einheimische Drossel. Weil die Männchen ein schwarzes  Gefieder haben, wird die Amsel auch "Schwarzdrossel" genannt. Das Weibchen unterscheidet sich vom Männchen durch das dunkelbraune, an der Kehle etwas hellere Gefieder und den dunklen Schnabel. Der Schnabel des erwachsenen Männchens ist gelb, seine Federn sind ganz schwarz.

Amseln leben gern in waldreichen Gebieten mit Büschen und  Unterholz, in Parks und Gärten. Sie leben von Würmern, Schnecken,  Früchten und anderen kleinen Tieren.

Das Nest bauen sie in Bäumen, Sträuchern und Hecken. Es wird innen mit Erde und Pflanzenfasern verstärkt. Die Weibchen legen 4 bis 6 Eier. Das Brüten dauert etwa 12 - 14 Tage. Die Jungen verlassen schon nach 2 Wochen das Nest.

Früher war die Amsel ein scheuer und seltener Waldvogel. Vor ungefähr 200 Jahren begann sie als Kulturfolger in Dörfer und Städte einzuwandern. Amseln sind vorwiegend Standvögel, also auch im  Winter bei uns zu beobachten.

Amseln baden gern. Das gehört zur Gefiederpflege, genau wie wir uns kämmen. Ein Video von der Hamsterkiste - (CC-Lizenz)