Hamsterkiste Vogelgalerie

Bild: Hamsterkiste

Heckenbraunelle

Die Heckenbraunelle hat einen sehr spitzen Schnabel. Am Kopf und Hals ist sie blaugrau. Sie wird nur etwa 14 cm lang und erreicht ein Gewicht von 20 g.

Heckenbraunellen leben am Waldrand, im Gebüsch, in Parks oder Gärten. Sie ernähren sich von Insekten oder Samen. Sie verfügen über einen Kropf, in dem sie den Samen aufbewahren und einweichen können

Ihr Nest bauen sie aus Halmen, Moos, Haaren und Federn. Es findet sich in geringer Höhe über dem Boden. Heckenbraunellen brüten einmal im April und noch einmal im Juli. Die 3 bis 6 blauen Eier sind von Nesträubern leicht zu entdecken. Die Jungen schlüpfen nach 12 bis 14 Tagen und verlassen nach weiteren 10 bis 14 Tagen das Nest. Sie können dann allerdings noch nicht fliegen. Die Jungen haben einen leuchtend orangeroten Rachen.

Heckenbraunellen aus Nordeuropa kommen im Winter zu uns. An Futterhäuschen sind sie oft zu sehen, wie man hier in einem Video aus dem Februar beobachten kann. (Crafty Creatures- CC-Lizenz)