Hamsterkiste Vogelgalerie

Bild: Hamsterkiste

Heidelerche

Die Heidelerche ist etwas kleiner als die Feldlerche. Sie wird etwa 15 cm lang und wiegt ungefähr 30 g. Das Gefieder ist braun gestreift, über den Augen haben Heidelerchen einen weißen Streifen. Ihr Schwanz ist kürzer als der Schwanz der Feldlerche. Weibchen und Männchen sehen gleich aus. Manche Leute halten die Heidelerche für eine bessere Sängerin als die Nachtigall.

Heidelerchen leben auf Wiesen, Weiden oder auf trockenen Flächen, auf denen wenig wächst. Sie ernähren sich von Insekten und Samen.

Sie bauen ihr Nest am Boden. Das Weibchen legt 3-4 Eier. Nach 14 Tagen schlüpfen die Jungen. Sie werden anschließend knapp 2 Wochen von den Eltern versorgt.

Heidelerchen sind Zugvögel, sie verbringen die Wintermonate im Mittelmeerraum.