Hamsterkiste Vogelgalerie

Bild: Hamsterkiste

Star

Der Star trägt ein prächtiges grauschwarzes Gefieder, das grün und violett schillert. Es kann weiße Tupfen aufweisen. Im Laufe des Sommers verschwindet die schillernde Färbung und das Gefieder wird schwarz. Stare werden etwa 22 cm lang und 80 g schwer.

Stare leben sehr gesellig, oft in großen Schwärmen zusammen. Sie kommen in Gärten und Grünanlagen großer Städte, aber auch in Waldgebieten weitab vom Menschen vor. Der Gesang und der Kot großer Starenversammlungen können eine ziemliche Plage werden. Stare ernähren sich von Insekten, Schnecken, Würmern und Beeren. Sie suchen ihre Nahrung meistens auf dem Boden.

Stare sind Höhlenbrüter. Sie benutzen gern Nistkästen, die ihnen von Menschen zur Verfügung gestellt werden. Im April oder Mai legt das Weibchen 4 bis 6 Eier. Beide Eltern brüten abwechselnd, nachts jedoch nur das Weibchen. Die Jungen schlüpfen nach 11 bis 12 Tagen. Sie werden 3 Wochen lang im Nest versorgt.

Stare sind teilweise Standvögel. Tiere aus nördlichen Regionen ziehen im Winter bis nach Nordafrika, wo sie manchmal zu Millionen vorkommen.