Hamsterkiste Vogelgalerie

Bild: Hamsterkiste

Weißstorch

Der Weißstorch wird manchmal auch Adebar oder Klapperstorch genannt. Der wissenschaftliche Name ist Ciconia ciconia. Er gehört zu den größten Vögeln in Deutschland. Er wird etwa 1 m lang und 80 cm hoch und wiegt ungefähr 2,5 bis 4,5 kg. Die Flügelspannweite der Störche beträgt bis zu 2 m. Der Schnabel ist 14 bis 19 cm lang. Das Gefieder ist weiß. Nur auf dem Rücken und an den Flügeln trägt der Storch auch schwarze Federn. Schnabel und Beine sind rot.

Der Weißstorch kommt in Europa von Portugal bis nach Russland vor. Er lebt in Landschaften mit vielen feuchten Wiesen und Weiden, die selten gemäht werden. Er braucht Teiche, Tümpel und Sümpfe. Dort findet er genügend Frösche, seine wichtigste Nahrung. Er frisst auch Eidechsen, Schlangen, große Insekten und Regenwürmer. Störche sind in Deutschland selten geworden. Früher gab es Dörfer mit 50 Storchenpaaren, heute sind sie in manchen Gebieten ganz verschwunden.

Störche bauen ihre Nester mit Vorliebe auf Hausdächern, aber auch auf Bäumen und Felsen. Die Nester werden aus Zweigen und Ästen gebaut. Sie erreichen einen Durchmesser von 2 m, eine Höhe von 4 m und ein Gewicht von über 1000 kg. Storchenpaare kehren immer wieder zu ihren alten Nestern zurück. Von Anfang April bis Ende August ziehen die Störche ihre Jungen groß. Aus den 3 bis 7 Eiern in einem Nest schlüpfen die Jungen nach etwa 33 Tagen. Sie bleiben etwa 2 Monate lang in dem Nest und werden von den Eltern versorgt. Wenn es zu wenig Nahrung gibt, kommt es vor, dass die Eltern ein Küken aus dem Nest herauswerfen und verhungern lassen.

Störche verbringen den Winter in Afrika. Auf ihrem Zug meiden sie das Mittelmeer, da es dort zu wenig Aufwind gibt. Die Weststörche fliegen über Frankreich, Spanien und Gibraltar nach Westafrika, die Oststörche über die Türkei, Libanon und Ägypten bis nach Südafrika. Im April oder Mai kehren die Störche zurück. Storchenpaare leben oft viele Jahre zusammen. Das folgende Video zeigt typisches Verhalten von Störchen. Den Hals nach hinten geworfen und los geht`s mit dem Klappern. (milotausch- CC-Lizenz)