Hamsterkiste Lerngeschichte "Frühling"

Buchfinken sind zwar klein, aber sie haben eine kräftige Stimme. Auch bei ihnen singen aber nur die Männchen - Bild: Hamsterkiste.

3 Das Frühlingskonzert der Vögel

Wenn man im Frühling früh aufsteht, kann man ein wunderschönes Konzert hören. Und das sogar kostenlos. Man muss nur nach draußen in den Garten, einen Park oder einen Wald gehen und still lauschen:

Die Vögel singen nicht alle gleichzeitig. Der Hausrotschwanz zum Beispiel ist schon etwa eine Stunde vor Sonnenaufgang zu hören. Der Star stimmt erst nach dem Aufgang der Sonne in das Konzert ein, die anderen irgendwann dazwischen. Wegen dieser Reihenfolge spricht man manchmal von einer "Vogeluhr".   

Es sind fast immer nur die männlichen Vögel, die dieses Konzert im Frühling anstimmen. Das hat zwei Gründe: Sie singen, weil sie auf der Suche nach einer Vogelfrau sind. Die Melodien der Vögel sind also richtige Liebeslieder. Außerdem dient der Gesang dazu, den Anspruch auf ein Revier anzumelden.

       

  Rotkehlchen, Amseln und Blaumeisen gehören zu den eifrigen Sängern im Frühlingskonzert der Vögel - Bilder: Hamsterkiste

Wer ein Vogelkonzert am Morgen verpasst, kann übrigens auch am Abend eines erleben. Amseln, Rotkehlchen, Buchfink und Singdrossel singen dann noch einmal. Ganz besonders eindrucksvoll sind die Melodien der Nachtigall, die aber erst zu hören sind, wenn es dunkel geworden ist.

Das solltest du herausfinden:

9. Ergänze: Beim morgendlichen Vogelkonzert im Frühling singen nur ...

10. Warum singen sie?