Hamsterkiste Lerngeschichte "Der blaue Planet"

Ebbe und Flut entstehen durch die Anziehungskraft des Mondes und der Sonne, die auf die Wasserhülle der Erde wirken. 

Auf der entgegen gesetzten Seite wirken Fliehkräfte, so dass auch hier ein Flutberg entsteht. - Grafik: Hamsterkiste

8 Die Erde und der Mond

Ohne den Mond wäre vermutlich kein Leben auf der Erde möglich. Erde und Mond ziehen sich gegenseitig an. Diese Anziehungskräfte bremsen die Geschwindigkeit, mit der sich die Erde um sich selbst dreht. 

Ohne Mond würde ein Erdentag nur etwa 6 Stunden dauern. Die Erdachse würde alle paar Millionen Jahre kippen. Ohne das Licht des Mondes wären unsere Nächte stockfinster.

Seine Anziehungskraft trägt mit dazu bei, dass es an unseren Küsten Ebbe und Flut gibt, wie zum Beispiel im Wattenmeer an der Nordsee.

Der Astronaut Edwin Aldrin auf dem Mond am 20. Juli 1969 - Bild: NASA Datei-ID AS11-40-5874 (PD)

Der Mond ist der einzige Himmelskörper außer der  Erde, den Menschen betreten haben. Zwischen  1969 und 1972 landeten insgesamt 12 Menschen auf dem Mond. Sie brachten 382 kg Mondgestein mit auf die Erde, das hier untersucht wurde.

Das solltest du herausfinden:

22. Welche Kraft ist an der Entstehung von Ebbe und Flut auf der Erde beteiligt?

23. Wann landeten zum ersten Mal Menschen auf dem Mond?

24. Wie viele Menschen haben den Mond bisher betreten?