Hamsterkiste Lerngeschichte "Menschen auf dem Mond"

Die "Saturn V" beim Start - Bild: NASA Datei-ID GPN-2000-000629 (PD)

5 Die Mondrakete "Saturn V"

Um zwei Menschen auf den Mond und wieder zurück zu bringen, war ein großer Aufwand nötig. Die Amerikaner hatten dazu eine gewaltige Rakete entwickelt, von der nur wenige Exemplare gebaut wurden.

Man nannte sie "SATURN V". Sie war insgesamt 110,6 m hoch. Beim Start wog die "Saturn V" 2900 t, der Treibstoff allein hatte ein Gewicht von 2550 t. Die Rakete startete jeweils am Cape Kennedy in Florida.

Die "Saturn V" hatte 5 gewaltige Triebwerke und 3 Antriebstufen. Wenn der Treibstoff in einer Stufe  abgebrannt war, wurde diese abgetrennt. Die 3. Stufe der Rakete beschleunigte das Raumschiff mit den Astronauten an Bord schließlich auf eine  Geschwindigkeit von 28i000 km/h. Diese Geschwindigkeit ist nötig, damit ein Raumfahrzeug eine Umlaufbahn um die Erde erreicht.

Die gewaltigen Triebwerke der "Saturn V" - Bild: Hamsterkiste

Nachdem das Raumschiff anderthalb Mal die Erde umkreist hatte, wurde die 3. Stufe noch einmal gezündet. Nun erreichte das Raumfahrzeug eine Geschwindigkeit von 39i000 km/h. Die Triebwerke der Rakete brannten insgesamt nur 16 Minuten. Es dauerte danach 60 Stunden, bis das Raumschiff die Umlaufbahn um den Mond erreicht hatte.

Das solltest du herausfinden:

9. Wie nannte man die Rakete, die sie auf den Weg zum Mond schoss?

10. Wie hoch und wie schwer war diese Rakete beim Start?

11. Wie schnell musste das Raumfahrzeug fliegen, um in eine Umlaufbahn um die Erde zu gelangen?

12. Wie schnell müssen Raumfahrzeuge fliegen, um die Anziehungskraft der Erde zu überwinden?

13. Wie lange dauerte ein Flug zum Mond?