Hamsterkiste Lerngeschichte "Schnee und Eis"

Eiskristalle, fotografiert von Wilson Bentley (1902) - Bilder: PD

3 Schneekristalle und Schneeflocken

In großer Höhe sinkt die Temperatur unter 0° Celsius. Wird es kälter als minus 12° C, dann gefrieren die feinen Wassertröpfchen in den Wolken. Es bilden sich Eiskristalle. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen. Sie können aus Plättchen oder Stäbchen bestehen und sind immer gleichmäßig und sechseckig.

Irgendwann fallen diese Eiskristalle als Niederschlag auf die Erde zurück. Unterwegs verhaken sie sich ineinander und es entstehen Schneeflocken.

Das solltest du herausfinden:

5. Bei welcher Temperatur bilden sich Eiskristalle?

6. Wie viele Ecken haben alle Eiskristalle?