Hamsterkiste Lerngeschichte "Caspar David Friedrich"

Zwei Männer in Betrachtung des Mondes, 1819

(Dresden, Galerie Neue Meister)

Gedanken zu diesem Bild:

Links am Felsen zwischen zwei mächtigen Bäumen stehen zwei Männer. Einer legt seinen Arm um die Schulter des anderen. Vielleicht führen sie ein Gespräch, vielleicht sind sie aber auch in Schweigen versunken. 

Die beiden Bäume trennen das Bild in zwei Teile. Der Pfad führt nach rechts zu einem Fichtenwald. Die Landschaft im Vordergrund ist rau und steinig. Doch die Dinge sind uns vertraut und bekannt.

Hinter den Bäumen beginnt die unbekannte Ferne. Den beiden Männern ist offenbar bewusst, dass sie diese Grenze niemals überschreiten können. Der Mond und sein Licht sind uns zwar ebenfalls vertraut, aber wir wissen nur wenig über ihn und die anderen Gestirne. Noch weniger Kenntnisse haben wir über das unendliche Weltall.