Erkundungsaufgaben

Hamsterkisteprüfung (i.V.)

Links und ergänzende Materialien

1 Wir Menschen und die Sonne

Wir lieben es, in der Sonne zu sitzen und ihre warmen Strahlen auf der Haut zu spüren. Das tut unserem Körper und unserer Seele gut. Wir lieben es auch, abends am Meer oder auf einem Berg zu sein und den Sonnenuntergang anzuschauen. Aber wir wissen auch: Wenn wir uns zu lange in der Sonne aufhalten, können wir einen Sonnenbrand oder sogar schlimme Hautkrankheiten bekommen.

Die Sonne ist für alle Lebewesen auf der Erde enorm wichtig. Ohne Sonne gäbe es die Erde nicht und damit nichts davon, was auf der Erde ist. Es ist aber auch wichtig, dass die Erde im richtigen Abstand um die Sonne kreist. Wäre sie näher dran, würde es zu heiß, wäre sie weiter entfernt, würde es zu kalt sein.


Dieser richtige Abstand beträgt etwa 150 Millionen Kilometer. Die Sonne selbst ist viel größer als die Erde und unvorstellbar heiß. Alles begann vor ungefähr 4,6 Milliarden Jahren. Damals war dort, wo sich heute die Sonne und ihre Planeten befinden, eine riesige Wolke aus Wasserstoff und Staub. Diese Wolke zog sich durch die Wirkung der Schwerkraft immer mehr zusammen.

Es bildete sich ein Himmelskörper, der überwiegend aus Gasen besteht, vor allem aus Wasserstoff und Helium. Die Gase formten sich zu einer riesigen Kugel. Der Druck im Inneren stieg gewaltig an, dabei wurde es immer heißer. 

1   l   2   l   3   l  ... weiter