Hamsterkiste Themenseiten

Bild: Hamsterkiste

Der Bundesrat

Deutschland ist eine Bundesrepublik. Das heißt, die 16 Länder Bundesländer haben sich zu einem Staat zusammengeschlossen. Dieser Staat wird von der Bundesregierung, an deren Spitze die Bundeskanzlerin oder der Bundeskanzler steht, verwaltet. Die Gesetze, die in Deutschland gelten, werden vom Deutschen Bundestag beraten und beschlossen.

An der Spitze eines Bundeslandes steht ein Ministerpräsident oder eine Ministerpräsidentin. Auch in den Ländern werden Gesetze erarbeitet. Sie gelten aber nur in dem jeweiligen Bundesland. Sie werden von den Parlamenten, die meistens Landtage heißen, verabschiedet.

Die Bundesländer können aber bei vielen Gesetzen mitbestimmen, die vom Bundestag verabschiedet werden in der ganzen Bundesrepublik gelten. Sie tun das durch den Bundesrat. Der Bundesrat besteht aus 69 Vertretern der 16 Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland. Die großen Bundesländer wie zum Beispiel Nordrhein-Westfalen entsenden 6, die kleinen 3 oder 4 Vertreter in den Bundesrat.

Der Bundesrat tagt in Berlin in einem Gebäude in der Nähe des Leipziger Platzes. In dem Gebäude war in der Kaiserzeit das Preußische Herrenhaus untergebracht.

 

   PDF-Version    /   ODT-Version