Hamsterkiste Themenseiten

Bild: Hamsterkiste

Gedächtniskirche

Ursprünglich sollte diese Kirche an einen ehemaligen deutschen Kaiser erinnern. Sie wurde einst zum Gedächtnis an den verstorbenen Kaiser Wilhelm I. gebaut. Die Einweihung fand im Jahr 1895 statt.

Der höchste Turm war einmal 113 m hoch. Daneben hatte die Kirche noch 4 weitere Türme. Die Lautstärke der 5 Glocken wurde nur von den Glocken des Kölner Doms übertroffen.

Gegen Ende des 2. Weltkriegs wurde die Kirche schwer beschädigt.

Man hat sie jedoch nicht abgerissen und auch nicht wieder aufgebaut. Nach Plänen des Architekten Eiermann wurde zu beiden Seiten der alten Kirche eine neue sechseckige Kirche und ein Glockenturm errichtet.

Die Reste der alten, zerstörten Kirche blieben als Mahnmal gegen den Krieg erhalten.  Nur ein Turm steht heute noch, er ist 71 m hoch. Du findest die Kirche an der Straße Kurfürstendamm, die während der Teilung der Stadt das Zentrum von West-Berlin bildete.

 

   PDF-Version    /   ODT-Version