Hamsterkiste Themenseiten

Bilder: Hamsterkiste

Großer Tiergarten

Der Große Tiergarten ist eine Parkanlage. Er umfasst eine Fläche von 210 Hektar. Nach dem Englischen Garten in München (375 Hektar) und dem Tempelhofer Park (355 Hektar), der ebenfalls in Berlin liegt, ist er die drittgrößte innerstädtische Parkanlage in Deutschland. Durch den Großen Tiergarten verlaufen einige breite Straßen, die sich am Großen Stern kreuzen. 

Als Berlin noch sehr viel kleiner war als heute, war hier ursprünglich das Jagdrevier der Kurfürsten von Brandenburg. Es wurden Wildtiere ausgesetzt, die man durch Zäune daran hinderte, auf die umliegenden Flächen zu entweichen. König Friedrich II. ließ die Anlagen zu einem Park für die Bevölkerung ausbauen. Es wurden Alleen, Blumenbeete, Wasserbecken, Labyrinthe und Zierteiche angelegt.

In den Jahren 1833 bis 1840 gestaltete man die Anlagen nach den Plänen des Landschaftsarchitekten Peter Joseph Lenné in einen Landschaftspark nach englischem Vorbild um.

Der 2. Weltkrieg endete mit schwersten Beschädigungen der Stadt, von denen auch der Park nicht ausgenommen war. In der Nachkriegszeit fällten die Berliner die meisten Bäume und Sträucher und nutzten sie als Brennmaterial. In den Parkanlagen legten sie Gemüsebeete an, um ihre Ernährungssituation zu verbessern. Von einst 200 000 Bäumen waren schließlich nur noch etwa 700 übrig.

Zwischen 1949 und 1959 wurde der Park wieder aufgeforstet. In den folgenden Jahren diente er vor allem der Erholung und den Freizeitvergnügungen der Westberliner Bevölkerung, die durch die Berliner Mauer von der Umgebung Berlins abgeschnitten war. Auf den Rasenflächen wurde gefeiert, gegessen und getrunken, gegrillt und gespielt.

Seit 1991 ist der Große Tiergarten ein Gartendenkmal des Landes Berlin. Auf der Straße des 17. Juni, die durch den Park verläuft und das Brandenburger Tor mit dem Großen Stern verbindet, finden seitdem immer wieder große Veranstaltungen statt, z. B. öffentliches Fernsehen bei Fußballweltmeisterschaften oder jedes Jahr eine große Party in der Silvesternacht.

 

   PDF-Version    /   ODT-Version