Hamsterkiste Lerngeschichte "In Deutschland wird gewählt"

 Grafik: Hamsterkiste

2 Abgeordnete vertreten das Volk

Da in einem großen Land nicht ständig alle Menschen über alle möglichen Fragen abstimmen können, werden in einer Demokratie Vertreter des Volkes gewählt, die in seinem Namen entscheiden. Sie werden für eine festgelegte Zeit bestimmt, meistens vier oder fünf Jahre.

Das fängt schon in den Gemeinden und Städten an. Über wichtige Dinge entscheidet hier der Gemeinderat oder der Stadtrat. Ihm gehören Frauen und Männer an, die von den Bürgerinnen und Bürgern gewählt werden.

Die Gemeinderäte oder Stadträte wählen dann einen Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin. Die sind zwar Chef oder Chefin in einer Gemeinde oder einer Stadt, aber sie müssen sich an Gesetze halten und sich vor dem Gemeinderat oder dem Stadtrat verantworten. Sie werden nur für eine bestimmte Zeit gewählt und wenn sie schlecht arbeiten, können sie jederzeit abgewählt werden.

Auch in einem Landkreis gibt es eine Versammlung gewählter Abgeordneter, die man Kreistage nennt. Sie wählen und kontrollieren den Landrat oder die Landrätin.

In einem Bundesland bilden Abgeordnete des Volkes den Landtag, den man in Hamburg, Bremen und Berlin auch als Bürgerschaft oder als Abgeordnetenhaus bezeichnet. Ihre Aufgabe ist es, Gesetze für ein Bundesland zu beschließen, die zum Beispiel das Schulwesen regeln. Außerdem wählen und kontrollieren sie den Ministerpräsidenten oder die Ministerpräsidentin.

Und schließlich gibt es noch Abgeordnete, die für ganz Deutschland gewählt werden. Sie bilden den Deutschen Bundestag. Ihm gehören seit der Wahl im 24. September 2017 insgesamt 709 Frauen und Männer an. Auch sie wurden gewählt. Sie handeln nun im Auftrag aller 82 Millionen Bürgerinnen und Bürger, die in Deutschland leben.

Die Versammlung von Abgeordneten nennt man übrigens Parlament. Dieses Wort kommt aus der französischen Sprache: "parler" (- das spricht man "parlee" -) bedeutet "sprechen". In einem Parlament muss nämlich viel geredet, vor allem aber etwas durch Abstimmungen entschieden werden.

Dabei gilt der Wille der Mehrheit. Eine Minderheit, selbst wenn sie noch so gute Argumente hat, muss sich der Mehrheit fügen.

Das solltest du herausfinden:

4. Wie heißt das Parlament in deiner Gemeinde oder in deiner Stadt?

5. Wie heißt das Parlament in deinem Bundesland?

6. Wie heißt das Parlament für ganz Deutschland?