Hamsterkiste Lerngeschichte "In Deutschland wird gewählt"

 Angela Merkel - Bild: EU 2016SK

 Martin Schulz - Bild: EU 2016SK

8 Die Wahl des Kanzlers oder der Kanzlerin

Außerdem wählen die Abgeordneten den neuen Bundeskanzler oder die neue Bundeskanzlerin. Bis zu dieser Wahl kann es aber noch etwas dauern. Dazu sind vorher nämlich noch intensive Beratungen notwendig. Der neue Bundeskanzler oder die neue Kanzlerin brauchen eine Mehrheit, also eine Stimme mehr als die Hälfte aller Abgeordneten. Nach der Wahl 2017 hatte aber keine Partei eine Mehrheit.

Daher muss sich die stärkste Partei, die CDU, einen Partner suchen. Sie wird mit den anderen Parteien über die Bildung einer Koalition verhandeln. Als Koalition bezeichnet man ein Bündnis von Abgeordneten verschiedener Parteien. Die Abgeordneten aus diesen Parteien arbeiten darin für eine bestimmte Zeit eng zusammen und treffen viele Beschlüsse gemeinsam.

Im Moment ist noch unklar, welche Parteien nach der Wahl eine Koalition bilden werden.

Es scheint aber sicher, dass die bisherige Bundeskanzlerin Angela Merkel erneut zur Bundeskanzlerin gewählt werden wird. Der Spitzenkandidat der SPD, Martin Schulz, kann aufgrund des Wahlergebnisses keine Koalition bilden, die ihm eine Mehrheit sichert.

Das solltest du herausfinden:

21. Wie wird man Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler?

22. Warum kann eine Koalition notwendig sein?