Hamsterkiste Lerngeschichte "In Deutschland wird gewählt"

Dresden 1945 Dresden 2014

 Bilder:  Bundesarchiv Bild_183-60015-0002 (links) und Hamsterkiste

10 Zum Schluss ...

... dieser Geschichte wirst du vielleicht meinen: Puh, eine Demokratie ist ziemlich kompliziert. Das stimmt wahrscheinlich sogar. Sie ist auch nie vollkommen. Es wird immer Menschen geben, die etwas zu kritisieren haben. Das ist gut so. Denn wie soll sich sonst etwas verbessern?

Eins sollten wir auf keinen Fall vergessen: In Deutschland regierten einst nicht nur Fürsten, Kaiser und Könige. Sie traten ab, nachdem sie Deutschland in den 1. Weltkrieg geführt hatten. Von 1933 bis 1945 herrschte der Diktator Adolf Hitler. Er ließ andere Menschen verfolgen und ermorden und er führte das Land ebenfalls in einen grauenvollen Krieg, den 2. Weltkrieg, in dem Deutschland völlig zerstört wurde. Erst nach seinem Ende wurde es eine Demokratie. Auf den beiden Bildern oben kannst du sehen, wie es zum Beispiel in Dresden vor der Frauenkirche im Jahr 1945 aussah und wie es heute an der gleichen Stelle aussieht.

Deutschland ist heute ein friedliches, sicheres und reiches Land. Das hat viel damit zu tun, dass es demokratisch regiert wird und das alle mitreden können. Auch du!