Hamsterkiste Lerngeschichte "Die Ems"

 Der Kühlturm des Kernkraftwerks Emsland (links), rechts (verdeckt) das Reaktorgebäude -Bild: Hamsterkiste

5 Die Ems und das Atomkraftwerk

Südlich der Stadt Lingen und in der Nähe der Ems befindet sich das Kernkraftwerk Emsland. Seit 1988 wird in diesem Kernkraftwerk Strom erzeugt. Das geht ungefähr so:

Zentrum des Kraftwerks ist der Rektor. Er ist durch eine sehr dicke Betonschicht abgeschirmt. In dem Reaktor in Lingen befinden sich 193 so genannte Brennelemente. Jedes Brennelement besteht aus 300 Brennstäben, die angereichertes Uran-235 enthalten. Dieses Uran ist ein Rohstoff, der an verschiedenen Stellen in der Natur vorkommt.

In einem Kernreaktor werden nun die winzigen Atomkerne dieses Urans gespalten. Dabei entsteht eine sehr große Menge an Energie. Mit dieser  Energie wird Wasser erhitzt, das in einem geschlossenen Kreislauf zirkuliert. Dieses erhitzte Wasser steht unter sehr hohem Druck und gelangt über Rohre zu einem Dampferzeuger. Dort gibt es einen Teil seiner Wärme an einen anderen Wasserkreislauf ab. In diesem zweiten Wasserkreislauf wird nun Dampf erzeugt. Den Dampf leitet man über Turbinen, die Strom produzieren. Danach wird die Temperatur des Dampfes durch Kühlwasser vermindert, das man aus der Ems entnimmt. Dies geschieht in einem Kühlturm. Dabei verdunstet ein Teil des Wassers und muss durch neues Wasser aus der Ems ersetzt werden.

Da durch die Ems mal mehr und mal weniger Wasser fließt, hat man in der Nähe des Kernkraftwerks einen großen Speichersee angelegt, das Speicherbecken Geeste. Dieser künstliche See enthält 23 Millionen Kubikmeter Wasser, das für den Betrieb des Kernkraftwerks genutzt werden kann, wenn die Ems nicht genügend Wasser führt.

 Das Speicherbecken Geeste - Bild: R. Strohm

Kernkraftwerke produzieren große Mengen Strom. Das Kernkraftwerk Emsland kann 3,5 Millionen Haushalte mit Elektrizität versorgen. Das Problem jedoch: Bei der Spaltung der Atomkerne entstehen sehr gefährliche radioaktive Stoffe, die niemals in die Umwelt gelangen dürfen und für viele hunderttausend Jahre eingeschlossen werden müssen.

Daher hat man sich in Deutschland entschlossen, alle Kernkraftwerke spätestens im Jahr 2022 still zu legen, auch das Kernkraftwerk Emsland.

Das solltest du herausfinden:

10. Welches Kernkraftwerk wird durch die Ems mit Kühlwasser versorgt?

11. Woher kommt das Kühlwasser, wenn die Ems nicht genug Wasser führt?