Hamsterkiste Lerngeschichte "An der Nordsee"

Ebbe und Flut am Strand von Baltrum - Bilder: Hamsterkiste

2 Ebbe und Flut

Der Wasserstand der Nordsee ist nie gleich. Mal ist der Meeresboden bis an die Strände und Deiche von Wasser bedeckt. Dann zieht sich das Wasser zurück und ein Teil des Bodens wird sichtbar.

An der Nordsee herrscht ein ständiger Wechsel zwischen niedrigem und hohem Wasserstand. Wenn das Wasser sinkt, nennt man dies Ebbe, wenn es steigt, kommt die Flut. Man spricht auch von den Gezeiten oder den Tiden. In ungefähr 25 Stunden gibt es zwei Mal Ebbe und zwei Mal Flut. Der Unterschied zwischen den Wasserständen bei Ebbe und Flut beträgt an der Nordsee ungefähr 3,50 Meter.

Das solltest du herausfinden:

4. Wie nennt man die Zeit des sinkenden Wassers?

5. Wie nennt man die Zeit des steigenden Wassers?

6. Wie lange dauert es ungefähr von einer Ebbe bis zur nächsten?

7. Wie hoch ist der Unterschied zwischen Ebbe und Flut an der Nordsee?