Freie und Hansestadt Hamburg


Größere Karte anzeigen

Einwohnerzahl und Fläche

In Hamburg lebten am 31. Dezember 2015 auf einer Fläche von 755,22 Quadratkilometern insgesamt 1,787 Millionen Einwohner. Auf jedem Quadratkilometer wohnen also 2367 Einwohner.

Der Stadtstaat

Das Bundesland Hamburg hat als Stadtstaat keine eigene Hauptstadt. Die offizielle Bezeichnung für dieses Bundesland ist Freie und Hansestadt Hamburg. Mit ihren über 1,7 Millionen Einwohnern ist sie nach Berlin die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Zu Hamburg gehören auch die drei kleinen Nordseeinseln Neuwerk, Scharhörn und Nigehörn. Das Stadtbild wird von den so genannten fünf Hauptkirchen geprägt. Ihre Türme sind alle über 100 Meter hoch. Die bekannteste ist St. Michaelis, die im Volksmund kurz Michel genannt wird. Die höchste ist St. Nikolai, von ihr steht allerdings nur noch der 147 Meter hohe Turm, da sie im Krieg stark zerstört wurde. Man baute die Kirche später außerhalb der Innenstadt wieder auf, den Turm ließ man als Mahnmal stehen. Auch das prachtvolle Hamburger Rathaus an der Binnenalster hat einen Turm, der 112 Meter hoch ist.

Hauptbahnhof Hamburg - Bild: Hamsterkiste

Die Hamburger Bezirke

Hamburg zählt insgesamt 104 Stadtteile, diese sind in 7 Bezirke eingeteilt: Wandsbeck, Hamburg-Nord, Hamburg-Mitte, Altona, Eimsbüttel, Harburg und Bergedorf.

Flüsse

Die Elbe ist 1094 km lang und damit einer der längsten europäischen Flüsse. Bei Cuxhaven mündet sie in die Nordsee. In Hamburg teilt sie sich in Norder- und Süderelbe sowie weitere kleinere Nebenarme. Die Elbinsel mit dem Stadtteil Wilhelmsburg ist so entstanden. Da in Hamburg ein großer Seehafen liegt, ist die Elbe immer wieder vertieft worden. Zurzeit ist sie in Hamburg 14,9 Meter tief.

Auf der Elbe bei Hamburg herrscht ein reger Schiffsverkehr - Bild: Hamsterkiste

Die Alster ist ein 56 km langer Nebenfluss der Elbe. Sie entspringt im Bundesland Schleswig-Holstein und mündet in Hamburg in die Elbe. Schon im Mittelalter staute man sie hier zum Alstersee auf.

Die Bille ist ein 65 km langer Nebenfluss der Elbe, der in Schleswig-Holstein entspringt. 23 km fließt sie durch Hamburg, um dann in die Elbe zu münden.

Gebirge und Landschaften

Der Hasselbrack ist die höchste Erhebung in Hamburg. Er ist 116 Meter hoch und liegt an der Grenze zu Niedersachsen in dem kleinen Höhenzug Harburger Berge.

Hamburg wird entscheidend von der Elbe geprägt. Sie hat sich hier zu einem Binnendelta mit vielen kleineren Nebenarmen ausgebildet. Früher wurden die Ufer der Elbe immer wieder von Flutwasser der Nordsee überschwemmt. Sand und Schlick lagerten sich ab und bildeten an den Ufern Marschland. Heute ist die Elbe in Hamburg vollständig eingedeicht.

Der Alstersee entstand durch die Aufstauung der Alster im Hamburger Stadtgebiet. Man unterteilt ihn in die größere Außenalster, die 164 ha groß ist und die kleinere Binnenalster (18 ha). Hier liegt der historische Stadtkern Hamburgs, man bezeichnet die Ufer an der Binnenalster auch als "gute Stube" Hamburgs. An der Binnenalster finden wir mehrere Geschäftsgebäude großer Firmen, das bekannte Hotel Vier Jahreszeiten, das Kaufhaus Alsterhaus und den Alsterpavillion. Der Alstersee ist vor allem auch ein beliebtes Erholungsgebiet mitten in der Stadt. Man kann hier spazierengehen, joggen oder auf der Außenalster auch segeln.

Die Binnenalster in Hamburg mit der Alsterfontäne, durch die der Sauerstoffgehalt des Sees deutlich verbessert wurde -

Bild: Pixabay/PD

Der Hamburger Hafen 

Obwohl Hamburg rund 100 km von der Nordsee entfernt liegt, befindet sich hier der größte deutsche Hafen. Möglich macht das die von den Gezeiten der Nordsee beeinflusste Elbe, die an ihrer Mündung bei Cuxhaven 18 km breit ist. Man hat die Elbe immer wieder ausgebaggert. Vor 100 Jahren betrug ihre Tiefe 7-8 Meter, heute ist sie 14,9 Meter tief. So können auch große Containerschiffe Hamburg anlaufen. Der Hamburger Hafen ist nach Rotterdam und Antwerpen der drittgrößte Hafen Europas. Im Jahr 2008 wurden hier 140 Millionen Tonnen Waren umgeschlagen.

Hambuger Hafen mit den Landungsbrücken im Vordergrund und der Elbphilharmonie - Bild: Pixabay/PD

Benachbarte Bundesländer

Die Freie und Hansestadt Hamburg grenzt an die Bundesländer Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

Große Unternehmen

Größter Arbeitgeber in Hamburg ist der Flugzeughersteller Airbus im Stadtteil Finkenwerder, 12 000 Menschen sind hier beschäftigt. Die Otto-Group, die einen Versandhandel betreibt, beschäftigt in Hamburg fast 8000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Hamburger Hafen und Logistik AG ist mit 3500 Mitarbeitern das größte Logistikunternehmen im Hamburger Hafen. Die Kosmetikfirma Beiersdorfer beschäftigt 4500 Personen an ihrem Stammsitz in Hamburg. Die Stadt ist auch wichtiger Medienstandort. Die Zeitschriften "Stern", "Spiegel" und "Die Zeit" werden hier produziert. Die Verlage Axel Springer AG, Gruner + Jahr und die Bauer Verlagsgruppe haben hier ihren Sitz. Als letzte große Werft ist Blohm + Voss übrig geblieben.

Parlament und Regierung

Die Regierung der Freien und Hansestadt Hamburg wird Senat genannt, der Präsident des Senats ist als Erster Bürgermeister der Ministerpräsident des Landes, seine Minister sind Senatoren. Sie regieren vom Hamburger Rathaus aus. Erster Bürgermeister ist zurzeit Olaf Scholz. Er gehört der SPD an. Der Erste Bürgermeister wird vom Landtag gewählt, der Hamburgische Bürgerschaft heißt.

Ties Rabe (SPD) ist Senator für Schule und Berufsbildung in Hamburg.

 Seit der letzten Wahl im Februar 2015 wird Hamburg von einer Koalition aus SPD und der Partei DIE GRÜNEN regiert. In der Hamburgischen Bürgerschaft sind vertreten:

Partei

Anzahl der Sitze

SPD

58

CDU

20

DIE GRÜNEN

14

LINKE

10

FDP

9

AfD

7

Bürgerschaft, Senat und Bürgermeister arbeiten im Rathaus der Freien und Hansestadt Hamburg - Bild: Hamsterkiste 

Finde mit der Hamsterkisteprüfung heraus, was du gelernt hast.

Zu diesem Steckbrief gibt es

Erkundungsaufgaben als PDF-Version und als ODT-Version

zurück

Nutzungsbedingungen   l   Fehler gefunden?   l   © Hamsterkiste Verlag 2016 - Alle Rechte vorbehalten