Hamsterkiste Lerngeschichte "An der Ostsee"

 Bild: Hamsterkiste

5 Tiere

Die Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere sind in der Ostsee also nicht so gut wie in anderen Meeren, denn das Wasser enthält geringere Mengen an Sauerstoff und Salz. Es gibt hier weniger Arten als zum Beispiel in der Nordsee.

Viele Fischarten wandern jedoch aus der Nordsee immer wieder in die Ostsee ein, zum Beispiel Dorsch, Wittling, Kliesche und Scholle. Auch Hering und Flunder kommen in der Ostsee vor. Die Sprotte hat sich in der westlichen Ostsee in den letzten Jahren sogar stark vermehrt.

Die Sprotte hat sich in den letzten Jahren sehr vermehrt, denn der Bestand an Dorschen, die die Sprotten fressen, geht zurück. -

Bild: Hans Hillewaert (Lizenz: CC BY.SA 3.0)

Einige Fischarten wandern aus den Flüssen in die Ostsee ein. Andere leben im Meer, legen ihre Eier aber in Flüssen ab, wie zum Beispiel die Meeresforellen. Aale werden im Meer geboren, wandern in die Flüsse und ziehen einige Jahre später wieder ins Meer zurück. In der Ostsee kommen auch Quallen, Seesterne und Wattwürmer vor.

Hier leben außerdem einige große Säugetiere, wie zum Beispiel Kegelrobben,  Ostsee-Ringelrobben,  Weißschnauzendelfine und Schweinswale,.

Im südlichen Bereich der Ostsee überwintern viele Vögel, die vor der Kälte im Norden und im Osten fliehen. Man schätzt, dass hier jedes Jahr etwa 9 Millionen Vögel von 30 verschiedenen Vogelarten die Wintermonate verbringen.

Das solltest du herausfinden:

10. Welche Fische und Säugetiere kommen in der Ostsee vor? Nenne Beispiele.

11. Welche Bedeutung hat die südliche Ostsee für viele Vogelarten?