Hamsterkiste Lerngeschichte "Leipzig"

 Die Fassade des Hauptbahnhofs ist fast 300 m breit (hier die Westhalle) - Bild: Hamsterkiste

11 Der Hauptbahnhof

Der Leipziger Hauptbahnhof ist ein so genannter Kopfbahnhof. Die meisten ankommenden Züge können hier nicht einfach weiterfahren wie bei einem Durchgangsbahnhof, sondern sie bewegen sich rückwärts wieder aus dem Bahnhof heraus.

Allerdings hat man 2013 einen Tunnel zu anderen Leipziger Bahnhöfen gebaut, sodass ein Teil der Züge jetzt doch weiterfahren kann.

Der Bahnhof ist auch ein großes Einkaufszentrum - Bild: Hamsterkiste

Mit über 83.000 Quadratmetern Fläche ist der Leipziger Hauptbahnhof der größte Kopfbahnhof Deutschlands. Seine Gebäudefassade zur Innenstadt ist allein 298 m lang. Es gibt hier 21 Bahngleise, die Leipzig mit Städten in Deutschland und Europa verbinden. 120.000 Reisende nutzen den Leipziger Bahnhof jeden Tag. Vor einigen Jahren wurde er umfassend saniert, man baute ein großes Parkhaus und schuf mehrere Einkaufspassagen im Bahnhofsgebäude. Heute gibt es hier etwa 70 Geschäfte, sodass er zusätzlich auch ein großes Einkaufszentrum darstellt.    

Aus einem Kopfbahnhof fahren die Züge wieder rückwärts heraus - Bild: Hamsterkiste

Das solltest du herausfinden:

18. Wie nennt man einen Bahnhof wie den in Leipzig?

19. Der Hauptbahnhof dient nicht nur dem Zugverkehr. Er ist auch ein ...