Hamsterkisteprüfung "Bonifatius"

Im Jahr soll bei Geismar, das heute zur Stadt Fritzlar gehört, eine heilige gefällt worden sein. In dem Gebiet lebten damals Angehörige des germanischen Stammes der . Sie verehrten die Eiche als Baum des Gottes . Die Eiche soll von dem Mönch gefällt worden sein.

Dieser Bonifatius stammte aus England und hatte früher geheißen. Den neuen Namen hatte ihm der in Rom verliehen, in dessen Auftrag er durch das Gebiet der Germanen zog, um sie zum zu bekehren. Bonifatius gründete das Fulda und die Bistümer Würzburg, Eichstätt und .

Auf einer letzten Missionsreise soll Bonifatius mit mehreren Gefährten in ermordet worden sein. Dieser Ort liegt heute in den . Das Grab des Bonifatius befindet sich im Dom zu .

Das Christentum setzte sich im Norden Deutschland endgültig nach einem langen Krieg des Königs der , dem späteren Kaiser Karl, gegen die durch.