Hamsterkiste Lerngeschichte "Der Bodensee"

Der Rheintorturm in Konstanz -  Bild: Tungsten CC BY-SA 3.0

6 Konstanz

Konstanz hatte Ende des Jahres 2015 mehr als 82.000 Einwohner und ist damit die größte Stadt am Bodensee. Bei Konstanz verlässt der Rhein den Obersee und bildet als so genannter Seerhein die Verbindung zum Untersee.

Die Einwohner sprechen den Namen ihrer Stadt übrigens stets als "Konschdanz" aus. Die Altstadt liegt auf der südlichen Seite des Rheins direkt an der Grenze zur Schweiz. Konstanz ist mit der Schweizer Stadt Kreuzlingen zusammengewachsen. Die Staatsgrenze verläuft mitten durch die Straßenzüge. Die Nähe zur Schweiz ist für die Stadt sehr wichtig, weil sie dazu führt, dass viele Schweizer Unternehmen hier eine Niederlassung unterhalten.

Im Mittelalter war Konstanz eine so genannte Freie Reichsstadt. Sie war auch ein bedeutender Handelsplatz auf dem Weg nach Italien. Noch heute findet man hier viele Bauten aus dieser Zeit, wie zum Beispiel den Rheintorturm, der die einzige Brücke über den Rhein schützte. Von 1414 bis 1418 fand in Konstanz ein großes Konzil der katholischen Kirche statt, zu dem sich viele Bischöfe und Kardinäle in der Stadt versammelten.

Das solltest du herausfinden:

13. Wie heißt die größte Stadt am Bodensee?

14. Wie sprechen die Einwohner den Namen ihrer Stadt aus?