Hamsterkiste Lerngeschichte "Im Schwarzwald"

Die Gutach hat eine tiefe Schlucht ausgewaschen  - Bild: Hamsterkiste

6 Die Wutachschlucht

Der Fluss Wutach entspringt unterhalb des Seebuck am Feldberg und fließt dann in östliche Richtung zunächst durch den Titisee. Im oberen Bereich nennt man ihn Seebach, ab Titisee trägt er den Namen Gutach. Nach der Vereinigung mit dem Fluss Hasslach wird er Wutach genannt.

Die Wutach floss ursprünglich nach Osten in Richtung der heutigen Donau. Im Verlauf der letzten Eiszeit, die erst vor etwa 10 000 Jahren zu Ende ging, bog sie nach Südwesten in Richtung Rhein ab. Diesen Prozess nennt man Wutach - Ablenkung. Seitdem fließt ihr Wasser nicht mehr zum Schwarzen Meer sondern zur Nordsee.

In der Wutachschlucht leben viele seltene Pflanzen und Tiere - Bild: Hamsterkiste

Da der Rhein viel tiefer liegt, entwickelte die Wutach durch das Gefälle eine große Kraft und bahnte sich schnell ihren Weg durch das Gestein. Dadurch entstanden auf einer Strecke von 30 Kilometern mehrere tiefe Schluchten, die man zusammen Wutachschlucht nennt. Hier gibt es viele seltene Pflanzen und Tiere. Heute sind die tiefen Schluchten vor allem bei Wanderern sehr beliebt.

In der Wutachsschlucht wurden auch beliebte Wanderstrecken angelegt - Bild: Hamsterkiste

Das solltest du herausfinden:

12. Was versteht man unter der Wutach-Ablenkung?

13. Wie ist die Wutachschlucht entstanden?