Hamsterkiste Lerngeschichte "Das große Loch in Arizona"

Das Nördlinger Ries und das Steinheimer Becken entstanden vor etwa 14,6 Millionen Jahren - Bild: NASA, Bearbeitung Hamsterkiste

8 Nördlinger Ries und Steinheimer Becken  

Es geschah vor etwa 14,6 Millionen Jahren im heutigen Süddeutschland. Mit einer Geschwindigkeit von mehr als 50i000 km/h schlug ein großer Asteroid ein. Man schätzt seinen Durchmesser auf etwa 1500 m. Große Gesteinsbrocken wurden bis zu 70 km weit geschleudert. Im Umkreis von etwa 100 km war innerhalb von Minuten nahezu alles Leben ausgelöscht. Es entstand ein Krater mit einem Durchmesser von 25 km und einer Tiefe von 500 m, der von einem hohen Wall umgeben war. Er füllte sich später mit Wasser und wurde zu einem großen See.

Etwa 40 km weiter südlich können wir noch heute einen weiteren Krater erkennen, der etwa zur gleichen Zeit entstand. Er hat einen Durchmesser von 3,5 km.

Inzwischen ist der See längst wieder verschwunden, die Krater sind bei weitem nicht mehr so tief. Das Gebiet ist heute dicht besiedelt. Im Bereich des größeren Kraters entstand die Stadt Nördlingen, in dem kleineren liegt die Gemeinde Steinheim. Wir nennen den größeren heute "Nördlinger Ries" und den kleineren "Steinheimer Becken".

Das solltest du herausfinden:

17. Welche Gebiete in Süddeutschland erinnern an die Einschläge von Asteoroiden?

18. Welchen Durchmesser hatten die beiden Krater?