Kinderbibliothek - Gedichte für Kinder

Klassenreime

von Albrecht Siola

In unserer Klasse, ohne Frack und Zylinder,

sitzen meistens zwanzig* Kinder.

 

Mit Augen zum Sehen, zum Hören die Ohren,

einer Nase zum Riechen, manchmal zum Bohren.

Wir lesen, schreiben, schwätzen, malen

und rechnen schon mit großen Zahlen.

Wir lernen fleißig, sind immer brav!

Wer das glaubt, der ist ein Schaf.

 

Der Moritz* kippelt hin und her,

es scheint mir, das gefällt ihm sehr.

Mit Jonathan*, das lasst euch sagen,

kann man sich immer gut vertragen.

Womit spielt der Erik* unterm Tisch?

Ist es Papier, ist es ein Fisch?

  

Der Leon* lächelt Hannah* an,

ob er sie gerne leiden kann?

Zur Pause geh'n wir auf den Hof,

die Mädchen finden die Jungen doof.

Frau Woltmann* ist unsere Lehrerin.

Wie gut, dass ich in dieser Klasse bin.

* Hier kannst du auch eine andere Zahl bzw. andere Namen einsetzen.

zurück